Taping

Taping kann als sanfte, nicht medikamentöse Methode zur Unterstützung des körperlichen Wohlbefindens beitragen.

Diese Methode ermöglicht die physiologische Bewegungsfähigkeiten von Gelenken und Muskeln, trägt zur Stabilisierung bei und aktiviert den Heilungsprozess.

Ein Taping kann sowohl in Schwangerschaft; zum Beispiel bei Rückenschmerzen, als auch nach der Geburt zur Schliessung der Rektusdiastase angebracht werden. Eine vorgängige Kontrolle der körperlichen Veränderungen dient als Basis zum Taping.

Gerne berate ich dich diesbezüglich persönlich.
Bettina_010[1].jpg
Mögliche Verwendungen in der Schwangerschaft und Wochenbettzeit
 
  • Zur Stabilisation des Bauches
  • Linderung eines Carpaltunnel-Syndrom
  • Linderung von lästigen Rückenschmerzen
  • Linderung von möglichen Beckenbeschwerden
  • Unterstützung der Rückbildung der Gebärmutter
  • Vorbeugung oder Behandlung einer bestehenden Rektusdiastase
  • Unterstützung der Narbenbehandlung z.B. nach Kaiserschnitt
  • Unterstützung bei einem Milchstau in der Stillzeit
Dauer
ca. 30 Minuten
Kosten
80 CHF/Sitzung inkl. Material
Ort
Hebammenpraxis, Kreuzgasse 16, 3280 Murten
Bettina_011[1].jpg