Laserbehandlung

Wo kann eine Laserbehandlung in der Geburtshilfe eingesetzt werden?
 
 
In der Schwangerschaft
  • Ischiasbeschwerden
  • Verspannungen des Schultergürtels
  • Hämorrhoiden
  • Zahnfleischentzündungen
  • Fieberblasen
In der Stillzeit
  • Beginnender Milchstau oder Brustentzündung
  • Wunde Brustwarzen
  • Schmerzen beim Stillen
  • Akupunktur bei zu geringer Milchbildung
Wie wirkt die Laserbehandlung?
Die Laserbehandlung beeinflusst durch die Bestrahlung mit einem roten Licht in einer besteimmten Wellenfrequenz den Stoffwechsel der Zelle wo die Abwehr der Erkrankung bzw. die Heilung durch biochemische Vorgänge unterstützt wird. Die Laserbehandlung ist eine Regulationstherapie, die absolut nebenwirkungsfrei ist bei ordnungsgemäßer Anwendung.
 
  • Sie fördert die Durchblutung
  • Sie hemmt die Entzündungen
  • Sie lindert die Schmerzen
  • Sie vermindert das Infektionsrisiko
  • Sie beschleunigt die Wundheilung
  • Schwellungen gehen zurück
Vorteile der Laserbehandlung
  • Sie ist nebenwirkungsfrei
  • Lebensqualität wird durch die schnelle Schmerzfreiheit deutlich gesteigert
  • Schmerzfreies Stillen wird ermöglicht
Narbenbehandlung nach Geburtsverletzung
oder Kaiserschnitt
  • Ödematöse und aufgehende Nähte
  • Narbenschmerzen nach der Geburt
  • Wundheilungsstörungen der Naht
  • Allgemein zur Narbenentstörung
Behandlung beim Säugling
  • Windeldermatitis
  • Schlecht heilender Nabel
  • Blähungen
  • Milchschorf
  • Neurodermitis
FI8A3653.jpg
FI8A3651.jpg